Galerie Frau Weiss = Caya / Sally

Galerie Herr Grün = Caspar / Cube

Galerie Frau Braun = Cleo / Cleo

Galerie Frau Rosa = Carla / Linda

Galerie Herr Rot = Caspar/ Bobby

 

 

 

 

 

 

 

Ein letztes Foto von allen mit mir

Auszugsfotos der Zwerge :

 

 

 

 

Frau Rosa / Carla = Linda wird in Ennepetal  zusammen mit Frauchen alte Menschen im Demenzheim erfreuen. Zauber ihnen allen ein Lächeln aufs Gesicht , du Charmbolzen !

 

 

 

 

 

 

Frau Weiss / Caya = SALLY bleibt in unserem Dunstkreis und wird in Wolfenbüttel für Ordnung sorgen. Viel Spass mit der schlauen Maus.

 

 

 

 

 

 

Herr Rot / Campino = Bobby kehrt zurück in Jolas, Fridas und meine Heimat via Lüneburg. Rock du da mal ordentlich den S-tint !!

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Grün / CASPAR  = CUBE  zieht mit seiner Familie nach Herford. Alles erdenklich Gute mein Großer und viel Spass beim Dummyjagen!

Halsbandfarbe Gewichte am 10.01.2021
 Herr Rot  7,1 kg
Frau Rosa  6,6 kg
Frau Braun  7,8 kg
Herr Grün  7,9 kg
Frau Weiss  6,6 kg

Was passiert bei uns in Woche 8 :

Besuch von Menschenfreunden und ihrem Hund ging super problemlos über die Bühne,  Schneematsch von oben und im Garten herumtollen , um anschliessend schwarz gefärbt ins Haus zu stapfen... läuft! Es ausserhalb des Wohnzimmerauslaufes  viiiiel schöner finden, auch mal nen Nachmittag verpennen tut gut.

4.1.21 Impfen und chippen, Wurfabnahme

Auszugstaschen packen, Fressen !!! ;0), rumrennen, sich kloppen, kämpfen, noch ordentlich Selbstbewusstsein tanken.

Die letzte Zeit geniessen !

Ausflug zu Andreas Hundegelände ( www.dogsclub-sassenburg.de )

Galerie Woche 8

3.1.21 - 10.1.21

Halsbandfarbe Gewichte am 03.01.2021
 Herr Rot  5,7 kg
Frau Rosa  5,6 kg
Frau Braun  6,5 kg
Herr Grün  6,8 kg
Frau Weiss  5,8 kg

Was bei uns in Woche 7 passiert :

 

Ausflüge im Auto mit und ohne Mama, Buddeln auf Waldwiesen, Fahren in der Hundekarre, Laxecreme aus der Tube kennenlernen.

Im hohen grünen Dschungelgras der Waldwiesen war es schon sehr aufregend aber määächtig interessant... und galoppieren kann man da... toll ! Ausflug in den Wald gab es auch schon. Das war meeega spannend und aufregend. Wir sind aber ganz mutig ab rechts und links des Weges ins Grün gerutscht, und die "Böschung" auch wieder raufgeklettert.

Galerie Woche 7

27.12.-03.01.2021

Halsbandfarbe Gewichte am 27.12.2020
 Herr Rot 4,7 kg
Frau Rosa 4.6 kg
Frau Braun 5,3,kg
Herr Grün 5,7 kg
Frau Weiss 4,8 kg

Was bei uns in Woche 6 passiert :

 

wir haben entdeckt, dass man im Kamischacht super schlafen kann. Draussen sein im Garten ist das Grösste, Stöckchen und Herbstblätter schreddern können wir besonders gut. Wir haben jetzt einen Sandkasten nur für uns, da lässt es sich herrlich bis nach Timbuktu graben, Sandfressen muss man auch mal gemacht haben. Dritte Wurmkur war auch gar nicht schlimm.Viel Besuch gehabt, alle werden freudig emffangen, Schnürsenkel finden wir herrlich, Ledergürtel, Kinderfinger, Hosenbeine, Socken, grosse Zehen sind zum Anbeissen genial, überhaupt wir müssen grad alle gaaanz viel knabbern, kauen... Zähne drücken halt.

Fressen geht super prima unser Futter schmeckt uns allen ! Dennoch ist viel Schlaf zwischendurch noch seehr wichtig

Galerie Woche 6

20.-27.12.2020

Halsbandfarbe Gewichte am 20.12.2020
 Herr Rot  3,6 kg
Frau Rosa  3.7 kg
Frau Braun  4,1 kg
Frau Fuchsia  3,7 kg
Herr Grün  4,5 kg
Frau Weiss  3,9 kg

Was bei uns in Woche 5 passiert :

Bananenstückchen aus der Hand fressen...mjammi !

Quietschen was das Zeug hält, wenn ich morgens mit dem Futterständer komme und zum Fressi pfeife.

Alles annagen was nicht niet und nagelfest ist. Ute als Klettergrät nutzen, wenn sie im Auslauf sitzt. Besuchmenschen immer noch toll finden!

Auslauf draussen im Garten in Beschlag genommen, ohne Scheu durch Gras gehoppelt,Blätter apportieret, sich von meinen Freunden den Bauch kraulen lassen und dann wieder drin komatös in den Schlaf fallen.

Kinderbesuch haben die Mäuse gaaanz prima gemeistert, fanden das bespielt werden toll, sehr zutraulich das neue Gartengerät begrüßt und neugierig in die Transporttüte hineingelinst.... ;0)) Danach haben sie alle auf einem Haufen zusammen im Wintergarten alles "verdaut".

Abendmahlzeit aus Quark, Banane, Haferflocken wird seehr gern gefressen.  Endlich mal wieder Welpen, die das mögen !

ab und an über die Innenauslaufhürde klettern und das Wohn und Esszimmer erforschen, Fridas u Jolas Kudde belegen. ;0)

Galerie Woche 5

13.-20.12.2020

Halsbandfarbe Gewichte am 13.12.2020
Herr Rot  2,81 kg
Frau Rosa  3,02 kg
Frau Braun  3,18 kg
Frau Fuchsia  2,96 kg
Herr Grün  3,50 kg
Frau Silberweiss  3,07 kg

Galerie Woche 4

06.12.-13.12.20

Was bei uns in Woche 4 passiert :

Wir können nun per Hoppelgaloppel durch den neuen Auslauf im Wohnzimmer.Endlich rennen. Noch passen wir unter den weissen Sitzhocker, damit lässt sich trefflich "Schildkröte" spielen. Dann sieht uns wenigstens keiner....Wir futtern nun aufgeweichtes Futter, mal gemeinsam aus dem Futterring , mal einzeln aus kleinen Näpfchen. Das schmeckt uns suuper ! Wer früher fertig ist, geht mal zu den Geschwistern zum wegfuttern... Anschliessend wird noch ne Weile durch die Gegend gerannt und Geschwister gejagdt oder geärgert... dann fallen wir meist komatös in den Verdauungsschlaf. In der nächsten Mahlzeitenrunde ist dann wieder die Muttimilchbar gefragt, DAS geht immer !

Pippi und Haufen machen wir jetzt aber endlich selber ! Ganz oft gehen unsere Geschäfte aufs ausgelegte Handtuch ! TOP !

Wir können über Handtuchhaufen klettern oder uns durch diese wühlen....

Unsere Zähne spriessen, sogar Backenzähne haben wir schon einige. Nun quietschen unsere Geschwister laut wie Sirenen, wenn wir uns gegenseitig in die Ohren beissen oder an der Rute zerren. gaaanz schön laut , sagt Menschenmama.

Noch wird ja relativ viel geschlafen.

Mit den >Hinterpfoten kommen wir jetzt an unsere Ohren und können uns an den Hinterläufen selber beknabbern.

Wir hatten schon Besuch.... Menschen sind toll, an denen kann an schön hochklettern und an den Fingern lutschen !

 

Halsbandfarbe Gewichte am 06.12.2020
Herr Rot  2120 g
Frau Rosa  2260 g
Frau Braun  2325 g
Frau Fuchsia  2205 g
Herr Grün  2450 g
Frau Silberweiß  2250 g

Was bei uns in Woche 3 passiert :

Wir können schon: Hinter den Ohren kratzten, mit der Hinterpfote am Vorderlauf kratzen,  Heulen wie ein Wolf, lautstark kundtun, dass man Hunger hat, im Schlaf zucken was das Zeug hält, Fauchen als Missmutsäusserung.  Im Schlaf aus dem tiefsten Bäuchlein jaulen, unter und über Geschwister klettern und schlafen, Welpenmilch aus der Flasche trinken, alleine Pi und Ka machen,  Hindernisse bewältigen, an den Ohren der Geschwister lutschen, mit Geschwister Maulspiele machen, Utes Hosenbeine und nacktes Bein anlutschen, Mama aussaugen wie die kleinen Piranhas, sich winden wie ein Aal wenns ums Krallenschneiden geht. Protest und Frust-Geschrei nimmt an Vehemenz zu. Gelassen sein, wenn unsere Putzfeen um einen herum saugen, Umzug ins Wohnzimmer und Vergrößerung der Wurfkiste. Erste Versuche allein zu fressen, alles will gelernt sein...;)

 

Alle haben Augen und Ohren geöffnet, und erste Spitzchen von den oberen Eckzähnen sind deutlich zu spüren !

 

Galerie Woche 3

29.11.-6.12.20

Halsbandfarbe Gewichte am 29.11.2020
Herr Rot  1455g
 Frau Rosa  1535g
Frau Braun  1655g
Frau Fuchsia  1590g
Herr Grün  1775g
Frau Silberweiß  1580g

Was bei uns in Woche 2 passiert :

 

Diese Woche ist geprägt von schlafen, futtern, allein Pi und Ka absetzen, Kontaktliegen ( über und untereinander )

Die verschiedenen Töne werden detaillreicher.

Die Welpen beginnen alle ihre 4 Läufe zu nutzen, da wird nicht mehr nur der Körper vorwärtsgeschoben, sind immer wieder versucht den Bauch anzuheben, um voran zu kommen. Das versuchen alle zu präzesieren. Das Gedrängel an der Milchbar ist enorm, jeder versucht den f sich besten Platz zu ergattern. Da wird geschoben, gedrängelt, gemauzt und gemotzt. Wenn dann aber die Milch fliesst ist alles mucksmäuschen still ! die Ruten vibrieren. An der Milchbar wird sich jetzt auch schon auf die Hinterläufe hochgestemmt, damit man noch besser an die dicken Zitzen dran kommen kann...

- Jola frisst wie ein Scheunendrescher -

 

Ich warte täglich darauf, dass sich die Augen öffnen....

 

Am Ende der 2. Woche verbesserten die Zwerge ihre Stimme. Es wird im Traum geheult wie ein Wolf, dabei können sie auch schon das Bellen erproben - gaanz tief aus dem Bäuchlein heraus mit Kopf in den Nacken werfen,  tagsüber wird oft gepiept wie eine  Schar Krähen, Unmut und Frusttöne nehmen an Vehemenz zu. Katzenartiges Geschrei wenn der Schlaf nicht sooofort kommen will...

Immer wieder öfter beobachte ich, dass die Zwerge ihre Geschwister, die Kuschelmonster oder auch mich ganz bewusst anlutschen.

Nach dem Fressen wird IMMER noch ne grosse Runde in der Wurfbox gedreht, "Nach dem Essen sollst du ruhn, oder 1000 Schritte tun."

Das "Laufen" auf allen Vieren geht in die Runde Zwei, immer öfter hat der Bauch unten Luft und alle 4 Läufe verbessern ihre Koordination. Will alles gelernt sein. Aaaber, wohin mit der "Bommelrute" ?... irgendwie hat die noch nicht ihren Platz im Ablauf... zu lustig !

Galerie Woche 2

22.11.-29.11.20

Halsbandfarbe Gewicht am 22.11.20
Herr Rot   855g
Frau Rosa   960g
 Frau Braun  1030g
Frau Fuchsia  1045g
Herr Grün  1120g
Frau Silberweiß   980g

Erste Woche :

Saugen ist nach wie vor die Lieblingsbeschäftigung aller. Und an Mama kuscheln und sich wärmen.

Jola regelt das sehr fein allein. Auch nimmt sie sich am Ende der ersten Woche immer Momente ausserhalb der Wurfkiste : Bauch und Zitzen kühlen auf den Fliesen.

Die Gelblinge sind dabei schön Pigment auszubilden. Pfötchen fast komplett "durchgefärbt", Schnäuzchen brauchen noch paar Tage.

Mittlerweile höre ich unterschiedliche Laute : von  Unmut, Protest , Hunger, Frust. Singende Tönchen zum Einschlafen.

Es wird nach vorheriger Initiative   von Jola ( Po und Geniatlbereich lecken was das Zeug hält ) selbständige Pi und Ka abgesetzt, und anschliessend schnell weggerobbt.

Es gibt Hunde, die haben sich als Tiefbohrexperten bewährt. Sie suchen die Zitze immer auf der anderen Seite, als auf der , die gerade zur Verfügung steht. Mache sind Langzeittrinker, manche etwas ungeduldig... na ja wird sich schon einregeln.

Bei allen sind die vertrockneten Nablschnurreste am 2. Tag abgefallen.

Kuscheltiere haben Einzug in die Wurfbox gehalten. Wenn Mama mal nicht drin bei ihren Kindern liegt, dann sind diese ein wamer, weicher "Ersatz" für eine Weile. Am Schönsten ists, noch  zusätzlich mit Geschwistern  an den Stofftieren anzukuscheln.

Ab und an setzte ich mich still und leise mit in die Kiste, die Kleinen kommen schon rangerobbt zum Kontaktliegen.

Galerie Woche 1

15.11.-22.11.20

Halsbandfarbe / Fellfarbe Geburtsgewicht am 15.11.20
Herr Rot / schwarz 385 g
Frau Rosa / schwarz 500 g
Frau Braun / gelb 525 g
Frau Fuchsia / gelb 495 g
Herr Grün / gelb 525 g
 Frau Silberweiß / schwarz 505 g

 

 

 

C-Wurf -- DOB : 15.11.2020

2 Rüden * 4 Hündinnen * 1 Sternenkind ( Rüde)

8.11.2020 = 55.Tag

 Jolas Runden werden jetzt kürzer, sie schläft auch mehr anschliessend hier zu Hause . Hunger ist nach wie vor ungebrochen ! ;0)

Jetzt beginnt der Endspurt, Temperaturmessen ist nun angesagt, damit ich den ungefähren Zeitpunkt des Geburtsstartes abschätzen kann. Es ist alles soweit hier zuhause gerichtet, backup für einen evtl. Notfall steht , Tierärtze verständigt, Kühlschrank und Autotank bleiben ab sofort immer gut gefüllt.

29.10.2020 = 45.Tag

Jola trabt noch freudig mit auf unseren Runden. Die Schrittphasen häufen sich natürlich, denn jetzt ist das Wachstum der Welpen am stärksten bis zur Geburt.  Ihr Bauch rundet sich nun immer mehr. Sie hat immerfort Hunger, das handhabe ich aber recht restriktiv hier. Es gibt seit einiger Zeit eine Quark/ Bananenspeise zum Mittag zusätzlich,  auch etwas mit Haferflocken. Sie liebt es ! Die Wurfbox wurde schon mit Beschlag belegt, sie muss wieder etwas häuslichen Geruch annehmen.

Galerie Jolas Trächtigkeit

 

 

12.10.2020

Jola ist tragend ! Welche eine Freude !

Ist für Herbst / Winter 2020 geplant